10Aug

Social Media + KMU: Mehr Kundschaft mit Pokémon GO

pokemon-go-logo

Jannis Meierhofer, 10. August 2016

Pokémon GO ist ein standortbasiertes Augmented Reality Spiel, welches aktuell weltweit Rekorde bricht. Das Spiel wurde bis dato über 100 Millionen mal heruntergeladen.

Das ist eine grosse Chance für Ihr Geschäft Kunden anzulocken, in diesem Artikel werden wir Ihnen erklären wie.

In dieser Tabelle werden die wichtigsten Komponenten des Spiels erklärt:
Pokemon_pokedex_1-649 Pokémon: Das Ziel von Pokémon Go ist es alle 150 Taschenmonster zu fangen. Diese sind geografisch verteilt. 20160810_101019 Pokéballe: Pokémon fängt man mit Pokébällen.
20160809_162211 Pokestops & Arenas: Bei Statuen, Brunnen usw. gibt es Pokéstops und Pokémon-Arenas. Pokéstops sind da um den Trainern ihre Pokébälle zu geben und Pokémon-Arenas um mit anderen Trainern zu kämpfen. Screenshot_20160809-213912 Lock-Modul: Diese Pokéstops kann man durch Lock-Module für 30 Minuten zu einem Pokémon Hotspot umwandeln, welches Pokémon anlockt.

Für weitere Informationen wie man Pokémon Go spielt besuchen Sie folgende Seite.

Unten erklären wir Ihnen die 4 einfachsten und effektivsten Möglichkeiten Ihr Geschäft mit Pokémon Go zu vermarkten.

1. KMU Opportunität: Lock-Module platzieren

Der einfachste Weg das ganze Pokémon GO Fussvolk bei sich zu haben ist ein Lock-Modul in einem Poké-Stop zu platzieren. Voraussetzung hierfür ist allerdings ein Poké-Stop in Ihrer unmittelbarer Umgebung. Die Locks kosten 1.19 Fr. pro Stunde (eine Lockschaltung dauert 30min), und es ist günstiger wenn man grosse Lock Packungen kauft.

2. KMU Opportunität: Angebote für die Führer der Pokémon-Arenas

Pokémon-Arenas sind seltener als Pokéstops, doch auch häufig vorhanden. In diesen Arenas bekämpfen sich die eifrigen Trainer um Arenaführer zu werden.

Bieten Sie einen Rabatt oder etwas Kostenloses für den Arenaführer, so werden die Trainer immer bei Ihnen sein und versuchen zu gewinnen. Schreiben Sie dies vor dem Geschäft gross an, mit Worten wie: „5% Rabatt auf den gesamten Einkauf wenn Du der Arena-Leader von *Arenaname* bist!“

3. KMU Opportunität: Gratis Wi-Fi und Ladestationen anbieten

Pokémon GO braucht viel Akku und Datenvolumen, wieso nicht den Spielern das Leben erleichtern? Wenn Pokémon-Trainer ihr Smartphone abgeben, müssen sie Zeit vertreiben und werden sich mit Ihren Produkten befassen. Beschriften Sie dies aber so, dass es für die Handy-fixierten Trainer leicht ersichtlich ist.

4. KMU Opportunität: Fragen Sie die Kunden Bilder ihrer gefangenen Pokémon zu teilen

Fragen Sie Ihre Pokémon spielenden Kunden bei Gelegenheit die gefangenen Pokémon mit dem Standort zu teilen, sodass auch andere auf Ihr Geschäft und Ihre Locks aufmerksam werden. Bei Facebook ist ein Check-in mit dem Bild von Ihrem gefangenen Pokemon zu empfehlen.

Am Besten wäre es sogar wenn Sie durch die Augmented Reality Funktion das Pokemon mit Ihrem Geschäft fotografieren.

 

 

 

 

Wie geht es weiter?

Das war nur der Anfang. Aus der Gerüchteküche hören wir, dass es in Zukunft viel mehr Möglichkeiten geben wird um sich mit Pokémon GO zu vermarkten wie McDonald’s welche dies bereits erfolgreich in Japan durchgeführt hat. Wenn es soweit ist werden wir ein Meetup organisieren in welchem wir alles im Detail erklären, deshalb melden Sie sich für unsere Meetups an um nichts zu verpassen: Meetup Zürich / Meetup Luzern. Folgen Sie diesem Blog um keine wichtigen Updates über das Pokémon GO Marketing zu verpassen und liken Sie unsere Facebook Seite. Wenn Sie etwas aus diesem Beitrag verwirklichen oder schon gemacht haben, würden wir uns freuen wenn sie diese Erfahrungen mit uns teilen.

Logo Social Media KMU Tipps, Hilfe und Antworten zu Social Media Schweiz Luzern und Zürich

Fanden Sie unsere Tipps und Blogposts wertvoll und verbessern diese Ihren Umgang mit Social Media?

Vielen Dank für Ihren Like, Share oder Kommentar dazu.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*